Oktober 2014 - Rohem-Feuerungstechnik

Abgasnachverbrennung – die Lösung der Zukunft – ohne Filter

Veröffentlicht von | Allgemein | Kein Kommentar

Oft werden wir von unseren Kunden gefragt, ob unsere Kamine mit einem Feinstaubfilter ausgestattet sind – diese Frage können wir ganz entschieden mit „Nein“ beantworten.

Allerdings heißt das nicht, dass ein teurer Filter nachgekauft werden muss – ganz im Gegenteil: Sämtliche Kamine und Kamineinsatz, die wir anbieten, verfügen über ein so durchdachtes und effektives Abgasnachverbrennungssystem, dass gar kein Filter mehr gebraucht wird!

Unser Abgasnachverbrennungssystem funktioniert mit der sogenannten „Sekundärlufttechnik“: Durch Kanäle im oberen Bereich des Kamineinsatzes wird dem Feuerraum Sekundärluft zugeführt. Diese strömt an der Sichtscheibe entlang und bewirkt eine optimale Nachverbrennung der Heizgase, wodurch eine nahezu emissionsfreie Verbrennung entsteht.

Querschnitt_ROH_ALVA_bearbeitet06

Das Wirkungsprinzip wird im folgendem Video, welches einen befeuerten Kamineinsatz von ROHEM mit Abgasnachverbrennung zeigt, noch einmal sehr schön deutlich.

http://www.youtube.com/watch?v=UQFgciUYUvo

Welche Vorteile bietet dieses System?

  • Hoher Wirkungsgrad
  • Geringerer Brennstoffverbrauch
  • Hohe Energieeffizienz
  • Geringe bis gar keine Staubbildung
  • Umweltfreundlich

Jeder unserer Kamine arbeitet mit der modernsten Verbrennungstechnik, sodass Sie sich die Anschaffung eines Filters, die damit verbundene Kosten und den Aufwand für die Wartung sowie den Austausch des Filters sparen können. Gleichzeitig entsprechen sämtliche Kamineinsätze den gesetzlichen Richt- und Grenzwerten, insbesondere der Bundesemissionsschutzverordnung (Stufe 2).