Ein wasserführender Kamineinsatz steht und fällt mit der richtigen Frischtluftversorgung!

Veröffentlicht von | März 01, 2016 | Allgemein | Kein Kommentar

raumluftunabhaeningVielen ist nicht bewusst, dass ein moderner Kamineinsatz, besonders die wasserumspülten Varianten, für einen sauberen und starken Abbrand Frischluft benötigen.
Diese Frischluft sollte idealerweise kalt sein und von außen zugeführt werden. Es gibt gewisse Bedingungen, in denen auch die Raumluft genommen werden kann.

Im Kamineinsatz wird die frische Luft an vielen verschiedenen Stellen wohldosiert verteilt. Damit wird ein wirkungsvoller und effizienter Abbrand erzeugt und geregelt.

Ein wasserführender Kamineinsatz mit zu wenig oder keinem Frischluftanschluss brennt schlecht!
Dadurch ist das Risiko einer dreckigen Scheibe höher, Sie verbrennen deutlich mehr Holz um Energie zu erzeugen und das Flammenbild ist ebenfalls nicht so schön.

rohbauBesonders im Neubau (z.B. KfW Niedrigenergiehaus) führt kein Weg mehr an der Frischluft vorbei. Moderne Sanierungen oder neue Gebäude sind sehr gut isoliert, 3-Fach verglast und haben kaum noch Undichtigkeiten, die das nachströmen von frischer Luft baubedingt zulassen. Diese Vorhaben sollten in der frühen Planungsphase bereits die Frage der externen Frischluft bedenken und klären.

Es gibt die Möglichkeit die Frischluft von draußen zuzuführen, aber auch über einen Luft-Abgas Schornstein. Ein Luft-Abgas Schornstein besitzt i.d.R. einen Schacht für die Abgase und einen zweiten separaten für die frische Luft. Bei einem LAS Schornstein muss jedoch geprüft werden, ob die Frischluftmenge ausreichend für die Verbrennung ist.

Sind diese Punkte gegeben und der Kamin angeschlossen, sorgt die Kaminsteuerung für die richtige Dosierung der Frischluft. Zum Anheizen wird zum Beispiel mehr Luft unter dem Ascherost (Primärluft) benötigt. Diese Luft wird bei Vollbrand jedoch runtergedrosselt, da zuviel Primärluft nicht förderlich für eine saubere und effiziente Verbrennung ist. Im Vollbrand wird mehr Luft über die Abgasnachverbrennung und die Scheibenspülung in den Brennraum zugeführt.

Merke:“Es brennt nicht das Holz, sondern es brennen die Holzgase!“duo_luft_drosselklappe

In unseren wasserführenden Kamineinsätzen der aquaTECH Serie verwenden wir unser DUO System. Die an die Kaminsteuerung angeschlossene DUO-Drosselklappe besteht aus zwei Kanälen. Der erste (obere) Kanal führt die externe Zuluft unter das Ascherost und schließt sich nach Erreichen der eingestellten Temperatur. Der zweite (untere) Kanal führt externe Zuluft für die Nachverbrennung der Abgase sowie für die Scheibenspülung zu. Nach Erreichen der eingestellten Zieltemperatur schließt sich diese Drosselklappe über eine vorprogrammierte Kurve. Der größte Vorteil ist die Unabhängigkeit der Scheibenspülung in der Regelung! Die Scheibe bleibt länger sauber und beschlägt nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.