Was sind wasserführende Kamine?

Veröffentlicht von | März 11, 2014 | Allgemein | Kein Kommentar

Wasserführende Kamine sind Kaminöfen, die auf der einen Seite das Brauchwasser erwärmen und auf der anderen Seite geben sie auch noch Wärme an die Umgebung ab. Dieser Umstand kann nur dadurch erreicht werden, weil etwa 70 % der Heizleistung von einem Kaminofen diesen Typs an Wasser abgegeben werden und nur 30 % wird für die Erwärmung der Räume aufgewendet. Insgesamt liegt die Heizleistung von diesen Modellen zwischen fünf und 20 kW. Wasserführende Kamineinsätze verfügen über eine aufgesetzte Wassertasche, welche, in der Regel über einen Pufferspeicher, mit dem Heizungssystem verbunden ist. Somit kann das erwärmte Wasser im gesamten Haus zur Beheizung oder zur Brauchwasserbereitung genutzt werden. Auf diese Weise ist eine effektive Entlastung des vorhandenen Heizkessels möglich.

 

Skizze wasserführender Kamin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.