Warum ist der Speicher bei einem wasserführenden Kamin so wichtig?!

Veröffentlicht von | Juni 25, 2014 | Allgemein | Kein Kommentar
  • Er ist für die Speicherung des Warmwassers verantwortlich
  • Wasser ist ein sehr guter Wärmespeicher mit geringem Wärmeverlust
  • Bei Bedarf kann die Wärme abgerufen werden und muss nicht sofort bei Erzeugung verwendet werden.
  • In manchen Heizungsanlagen braucht man einen Pufferspeicher, d. h. einen Wärmespeicher zur kurzzeitigen Speicherung von Wärme in Form heißen Wassers
  • Wichtig ist ein Pufferspeicher für Holzheizkessel, insbesondere bei Verwendung von Stückholz. Diese Kessel sind in der Leistung schwer regelbar und arbeiten bezüglich Energieeffizienz und Abgasqualität am besten, wenn sie für längere Zeit mit hoher Leistung arbeiten können. Hier ist ein Pufferspeicher in der Regel sehr sinnvoll und nach der BimschV von 2010 bei Kesselleistungen über 4 kW auch zwingend vorgeschrieben.
  • Man sollte mindestens 40 Liter pro kW Wasserleistung an Pufferspeichervolumen planen. Wir empfehlen jedoch mit 60 Litern zu planen.
  • Eine sehr gute Dämmung ist für jeden Speicher besonders wichtig

ALVA Twin

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre e-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.